fairhäuser mit zertifizierter Qualität

Die Qualität unserer fairhäuser ist zertifiziert

Als einer der ersten Empfänger des Gütesiegels „Re-Use“ für Secondhand-Kaufhäuser wurden sechs unserer fairhäuser ausgezeichnet.

Deutschlandweit haben 32 Betriebe den Prozess der Zertifizierung mit Mysteryshopping, Mengenbilanzierung, der Einreichung von Dokumenten und Auswertungsgesprächen erfolgreich durchlaufen und dürfen sich fortan „Zertifiziertes Re-Use Deutschland Unternehmen“ nennen.

Die Zertifizierung wurde durch das Sonderprogramm Umweltwirtschaft des NRW-Umweltministeriums gefördert und zusammen mit dem Wuppertal Institut nach dem Vorbild anderer europäischer Dachmarken entwickelt.

Ziel ist es, die Qualität für Kunden zu sichern und durch Wiederverwendung Ressourcen zu schonen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unseren sechs Häusern die Standards der Zertifizierung erreichen konnten. Und wir sind weiter aktiv mit dabei, das Gütesiegel mit Leben zu füllen und Secondhand gemeinsam mit den anderen Betrieben ein Stück weit aus der Nische zu holen“, erklärt Frank Bente, der Geschäftsführer der renatec GmbH.

Die renatec als 100% Tochter der Diakonie ist Träger der fairhäuser.

Der bundesweite Dachverband für Secondhand-Kaufhäuser „Re-Use Deutschland“ bietet über die Re-Use-Akademie fortlaufend Qualifizierungen für Mitgliedsbetriebe an.

Darüber hinaus finden regelmäßig Vernetzungstreffen und thematische Arbeitsgruppen statt.
Des Weiteren setzt sich der Bundesverband der Secondhand-Kaufhäuser “Re-Use Deutschland“ dafür ein, die Besteuerung von Unternehmen für Sachspenden abzuschaffen.

Wenn eine Firma unverkäufliche Ware an gemeinwirtschaftliche, steuerbegünstigte Organisationen spenden möchte, wird bislang eine Umsatzsteuerzahlung fällig.

Für Firmen und Händler ist es dadurch sowohl einfacher, als auch günstiger, die Waren zu vernichten, als zu spenden.

Im Europäischen Dachverband „Rreuse Europa“ gibt es bereits z. B. „De Kringwinkel“ (Belgien), „Revital“ (Österreich), „Ressourcerie“ (Frankreich), „Kringloop“ (Niederlande) u. v. m.

Mit „Re-Use Deutschland“ sind wir jetzt ein Teil des Europäischen Dachverbands.

„Wir sind begeistert, dass wir an diesem Projekt teilnehmen konnten und wir jetzt ein Teil der „Re-Use Deutschland“ und „Rreuse Europa“ Familie sind“, sagt Stephan Ambaum, Teamleitung und Koordination im Fachbereich Fairhaus.

Links:

Re-Use Deutschland: https://reusedeutschland.org/

rreuse Europe: https://rreuse.org/

Zertifizierte fairhäuser gibt es in Düsseldorf in folgenden Stadtteilen:

Eller
Gumbertstr. 83
40229 Düsseldorf

Gerresheim
Benderstr. 38
40625 Düsseldorf

Bilk
Brunnenstr. 57
40223 Düsseldorf

Garath
Kurt-Schumacher-Str. 2
40595 Düsseldorf

Flingern
Fichtenstr. 42
40233 Düsseldorf

Neuss
Oberstr. 97
41460 Neuss

www.fairhaus-duesseldorf.de
https://de-de.facebook.com/fairhaus.

Verleihung der Zertifikate an die ersten Secondhand-Kaufhäuser in Deutschland.